Strategieentwicklung Spitz 2019

Touristische Strategieentwicklung in Spitz an der Donau ©Hans Ringhofer
Touristische Strategieentwicklung in Spitz an der Donau ©Hans Ringhofer

Die touristische Infrastruktur der Gemeinde Spitz an der Donau ist sehr kleinstrukturiert. Kombiniert mit der demographischen Entwicklung zeichnet sich bereits seit längerer Zeit eine Stagnation bzw. teilweise sogar ein Rückgang des touristischen Angebotes ab. Im Rahmen dieses Projektes soll eine Strategie sowie mögliche Maßnahmen für die zukünftige Entwicklung erarbeitet werden.

Spitz an der Donau ist eine der meistbesuchten Gemeinden des Weltkulturerbes Wachau. Eine Stagnation bzw. ein Rückgang des touristischen Angebotes ist stark mit der touristischen Nachfrage gekoppelt. Daher ist es wichtig den Trend umzukehren und das bestehende Angebot zu erhalten sowie zu verbessern.

Insbesondere vor dem Hintergrund der Kleinstruturiertheit aber auch der demographischen Entwicklung ist bereits eine Stagnation vieler touristischer Anbieter und Vermieter erkennbar. Gemeinsam mit bestehenden Betrieben möchten Gemeinde- und Tourismusverantwortliche eine Strategie erarbeiten. Es sollen Handlungs- und Optimierungsfelder zur Angebotsstärkung aufgezeigt werden. In weiterer Folge sollen konkrete Maßnahmen erarbeitet und Umsetzungspakete zusammengestellt werden.

 

Behandelt im Projektauswahlgremium: 17.06.2019
Projektträger: Donau Niederösterreich Tourismus GmbH
Fördersatz: 70%
Laufzeit: 01.07.2019 - 01.06.2020
Mit Unterstützung von Land, Bund und Europäischer Union (LEADER)