Umsetzungsmaßnahmen zur Besucherlenkung in Dürnstein

Besucherlenkung in der Altstadt Dürnstein ©Welterbegemeinden Wachau
Besucherlenkung in der Altstadt Dürnstein ©Welterbegemeinden Wachau

"Over-Tourism" ist derzeit ein Schlagwort, das oft in Zusammenhang mit Dürnstein genannt wird. Das historische Stadtzentrum zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Weltkulturerbes Wachau. Allerdings wird die Altstadt zu gewissen Zeiten regelrecht überrannt. Mithilfe mehrerer Maßnahmen auf den verschiedensten Ebenen soll Konflikten vorgebeugt und eine Entspannung der gegenwärtigen Situation erreicht werden.

Die Donau Niederösterreich Tourismus GmbH erarbeitet 2019 mit Unterstützung von unterschiedlichen Fachexperten ein Maßnahmenbündel zur besseren Steuerung der zeitlichen und räumlichen Verteilung der Gäste in Dürnstein. Auf Basis der vorhergegangenen Studie sollen konkrete Umsetzungsmaßnahmen realisiert werden.

Zur besseren Lenkung und Unterstützung der Orientierung der Gäste wird ein Stadtplan entwickelt, der an die Tagesgäste verteilt wird. Zusätzlich soll eine Gästefibel erarbeitet werden, die auf gewünschtes und unerwünschtes Verhalten in der Stadt auf charmante Art hinweist und im Stadtplan inkludiert ist.
Die Sehenswürdigkeiten abseits der Hauptstraße in Dürnstein werden mit Audioguides attraktiviert. Weiters sollen Kulturtouren entwickelt werden, die auf die unterschiedlichen Zielgruppen abgestimmte Rundgänge durch Dürnstein anbieten. Dies soll zur Entzerrung der Besucherströme beitragen und die Aufenthaltsdauer der Gäste erhöhen. Workshops durch ein Beratungsunternehmen sollen die Wirtschaftstreibenden in Dürnstein sensibilisieren um sowohl das Angebot in Dürnstein zu verbessern, als auch die Wertschöpfung zu steigern.

Behandelt im Projektauswahlgremium: 17.06.2019
Projektträger: Donau Niederösterreich Tourismus GmbH
Fördersatz: 70%
Laufzeit: 01.07.2019 - 31.03.2020
Mit Unterstützung von Land und Europäischer Union (LEADER).