Attraktivierungsmaßnahmen außerhalb der Altstadt sind in Planung ©Michael Nader

Freiraumgestaltung zur Besucherlenkung in Dürnstein

Dürnstein steht derzeit vor der Problematik, dass zu gewissen Zeiten sehr große Zahlen an BesucherInnen in das historische Stadtzentrum strömen. Dies führt zu großen Belastungen für die Bevölkerung. Mit Hilfe einer Planung für bauliche Maßnahmen am Parkplatz P1 sollen die Besucherströme besser verteilt werden.
read more »
Besucherlenkung in der Altstadt Dürnstein ©Welterbegemeinden Wachau

Umsetzungsmaßnahmen zur Besucherlenkung in Dürnstein

"Over-Tourism" ist derzeit ein Schlagwort, das oft in Zusammenhang mit Dürnstein genannt wird. Das historische Stadtzentrum zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Weltkulturerbes Wachau. Allerdings wird die Altstadt zu gewissen Zeiten regelrecht überrannt. Mithilfe mehrerer Maßnahmen auf den verschiedensten Ebenen soll Konflikten vorgebeugt und eine Entspannung der gegenwärtigen Situation erreicht werden.
read more »
Zeitgeschichte sichtbar machen ©Gregor Semrad

"Eine Stadt (er)trägt Geschichte" - Erarbeitung zeitgeschichtlicher Infostationen in Krems

Krems- Stein, die idyllische Doppelstadt gilt als "Tor zur Wachau" und als Vorzeigemodell der Denkmalpflege mit Welterbestatus. Gleichzeitig weist jedoch die jüngere Geschichte der Stadt - und hier vor allem die Zeitgeschichte - zahlreiche dunkle Flecken auf.
read more »
Das zentrale Thema Musik verbindet die Gemeinden © Daniela Matejschek

Musikimpuls Dunkelsteinerwald - Kick-off und Aufbau

Die Vorbereitungen für eine gemeinsame Bewerbung mehrerer Gemeinden gemeinsam mit dem Stift Göttweig für die Landesausstellung 2023 waren bereits im Gange, als die Verschiebung des Austragungsjahres bekannt gegeben wurde. Nun soll diese Initiative neu ausgerichtet werden. Das zentrale Thema "Musik" soll die teilnehmenden Gemeinden verbinden und die regionale Identität stärken. Die große Sammlung an Musikalien im Stift Göttweig bietet die Möglichkeit, die Musik der Region wissenschaftlich aufzuarbeiten und in die Initiative einfließen zu lassen. Ein großes Potenzial wird in der Bewerbung von St. Pölten zur Kulturhauptstadt 2024 gesehen, da so auch überregional Aufmerksamkeit erregt werden kann.
read more »
Einzigartige Kulturlandschaft des Welterbes Wachau © Franz Hauleitner

Start: Raising awareness of the Wachau Cultural Landscape

The Wachau region was inscribed in the UNESCO list of World Heritage sites as a continuing cultural landscape in 2000. Little is known about the value of World Heritage, in particular the “OUV - outstanding universal value”. A major awareness-raising campaign is intended to change this and specifically address the population. The knowledge and importance of the Wachau Cultural Landscape should be imbued in the population as a way of getting everyone to handle this World Heritage site with greater sensitivity.
read more »
Die Erlebnisschau 2019 wird um Loosdorf, Markersdorf-Haindorf und St. Margarethen/Sierning erweitert.

Dunkelsteiner Erlebnisschau 2019 - Plus

An den Erfolg der beiden letzten Erlebnisschauen wird angeknüpft und im Frühjahr 2019 erneut die Dunkelsteiner Erlebnisschau veranstaltet. Diesemal findet die Veranstaltung in Haunoldstein statt. Aufgrund der regionalen Verflechtungen werden auch Betriebe aus den Gemeinden Loosdorf, Markersdorf-Haindorf und St. Margarethen/Sierning eingeladen, sich zu präsentieren. Ein vielfältiges Rahmenprogramm bietet eine zusätzliche Attraktion und rundet die Veranstaltung ab.
read more »
Gelände der Privatklinik Hollenburg © Privatklinik Hollenburg GmbH

Concept creation: Tourism master plan for the Hollenburg Private Clinic gardens

SANLAS Holding is looking to integrate the private gardens of Hollenburg Private Clinic into the regional tourism offering. In cooperation with the local tourism agency, Donau Niederösterreich Tourismus GmbH, a master plan is to be created that defines how the gardens and the publicly accessible infrastructure of the clinic can be used.
read more »
Flusslandschaften bieten zahlreiche Lebensräume © Franz Weinhofer

Pielach-Mühlau: Consciously experiencing natural treasures

The Pielach-Mühlau conservation area in the municipal district of Hafnerbach is one of nature’s true jewels. The wild river landscape is an area of retreat for many species of animal and vital to their survival. Excursions, campaigns involving schoolchildren and targeted public relations work are intended to create the necessary sensitisation and put the protection of these habitats on a secure and lasting footing.
read more »
Wie viele Touristen verträgt die Altstadt? © Branko Rijavec

Counting visitors and gauging public opinion in the town of Dürnstein

The historic town of Dürnstein, with its many iconic buildings of historic importance, such as the blue tower of the abbey church or the castle ruins, has been a hotspot of activity in the Wachau tourism region from day one. The limited space available, the lack of coordination between the visiting times of different tour operators and the many options available for coming to visit the town all result in very high visitor numbers. This is creating an ever stronger sense of exploitation amongst the town’s few permanent residents (according to a recent count, only 93 people live within the town walls) and of being a stranger in one’s own home.
read more »
Das Tor zur Wachau - Welterbezentrum Krems-Stein © Welterbegemeinden Wachau/Anna Lun

Overhaul of the Wachau World Heritage Centre

The World Heritage Centre at the boat station in Stein, in the municipality of Krems, was opened in September 2011. Ever since then, it has proven to be extraordinarily stable in terms of its design and substance. However, seven years later, some of the information is no longer up to date and a few things have happened in the region in recent years that are not represented on the information panels in the World Heritage Centre.
read more »